Frisörmeisterin Doreen Pohle: „Unsere Azubis müssen sich auf andere Menschen einstellen können und teamfähig sein!“ – Olaf Bendrat

Ob die Kunden von Frisörmeisterin Doreen Pohle, Inhaberin des Frisörsalons Schirmer Frisörmeisterin Doreen Pohlein Panitzsch, zu Weihnachten ein kleines Dankeschön für ihre Treue erwartet haben, ist nicht bekannt.  Aber die Idee, stattdessen für einen guten Zweck zu spenden, fand sehr wohl ein positives Echo. Noch ist ihr kleiner Sohn Erstklässler in der Grundschule, aber sie weiß nicht nur aus eigener Erfahrung, sondern auch aus ihrer Tätigkeit als Ausbilder von Meisterschülern, dass der Übergang von der Schule in den Beruf nicht frühzeitig genug beginnen kann.

„Ich finde es wichtig, dass unsere künftigen Auszubildenden schon in der Schule eine Vorstellung von ihrer beruflichen Zukunft entwickeln, sich auf andere Menschen einstellen können und teamfähig sind“, so Doreen Pohle. Und weiter: „Die Entwicklung und Förderung der allgemeinen Sozial- und Lebenskompetenzen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen ist mir nicht nur ein allgemeines Anliegen, sondern ganz besonders auch für meinen Sohn, der davon profitieren wird!“

Frau Pohle hat für die Mitfinanzierung von Lions-Quest-Seminaren in der Region Leipzig  300,00€ gespendet. Das ist eine großartige Hilfe, die im Wesentlichen über Spenden finanzierten zweieinhalb tägigen Lions-Quest-Seminare anbieten zu können. Und wenn Sie Lehrer, Erzieher oder Ausbilder sind, schauen Sie doch einfach mal bei www.lions-quest-sachsen.de rein. Unter Seminare Leipzig ist bestimmt auch für Sie ein geeignetes Angebot dabei.

Bild: Der Präsident des Lions Club Borsdorf-Parthenaue, Klaus-Peter Schirmer, überbringt den Dank des Clubs für die tolle Idee und großzügige Spende. Mit dabei, Mitarbeiterin und Frisörmeisterin Susann Langkau (benannte Personen auf dem Bild von links nach rechts).

Bild und Text: Olaf Bendrat