Häufig gestellte Fragen (FAQs) zu Lions-Quest „Erwachsen werden“

Die Fragen und Antworten sind zumeist auch für das Programm Lions-Quest „Erwachsen handeln“ gültig.

Es gibt zahlreiche entsprechende Lehrerfortbildungsangebote, was zeichnet Lions-Quest „Erwachsen werden“ besonders aus?

Lions-Quest „Erwachsen werden“ ist ein gut strukturiertes, wissenschaftlich evaluiertes und anerkanntes Programm zur Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen. Die Lehrkräfte werden in einem von qualifizierten Trainerinnen und Trainern praxis- und handlungsorientiert geleiteten Einführungsseminar auf die Arbeit mit den umfangreichen Materialien und Methoden des Programms sorgfältig vorbereitet. Das Programm wird regelmäßig überarbeitet und an veränderte schulische und gesellschaftliche Anforderungen angepasst. Eine Verknüpfung mit anderen, spezifischen Förderprogrammen, wie z. B. dem Streitschlichterprogramm, ist problemlos möglich.

In welchen Schulformen kann Lions-Quest „Erwachsen werden“ eingesetzt werden?

Das Programm ist in allen Schulformen der Sekundarstufe I einsetzbar. Nach lerngruppengerechter Anpassung wird es auch vereinzelt von Lehrkräften in der Primarstufe eingesetzt.

Wie wird Lions-Quest „Erwachsen werden“ im Unterricht eingesetzt?

Das Programm wird in der Schule vorzugsweise in speziell dafür vorgesehenen Unterrichtsstunden vermittelt. Es kann aber auch im Fachunterricht und in sogenannten pädagogischen Tagen/Wochen eingesetzt werden. Darüber hinaus ist das Material auch für eine situative Anwendung geeignet. Einzelne handlungsorientierte und kreative Aktivitäten (Energizer) lassen sich wirkungsvoll in allen Fächern unterbringen.

Wie werden die Eltern in die Arbeit mit Lions-Quest „Erwachsen werden“ eingebunden?

Eine aktive Elternarbeit ist für den nachhaltigen Erfolg des Unterrichts mit dem Programm sehr förderlich. Eltern werden durch Elternabende, schriftliche Informationen (Elternheft „Jahre der Überraschungen“, Elternbriefe) und die Beteiligung an themenbezogenen Interviews, die ihre Kinder mit ihnen als Hausaufgaben führen, an der erfolgreichen Umsetzung des Programms beteiligt.

Ich bin kein Lehrer, kann ich trotzdem an einem Einführungsseminar teilnehmen?

Eine Seminarteilnahme ist sinnvoll und ertragreich für alle Personen, die über einen längeren Zeitraum mit Gruppen von Kindern und Jugendlichen als Sozialpädagogen, Schulungsleiter, Pfarrer usw. pädagogisch arbeiten. Auch Eltern und Personen, die sich für eine Verbreitung des Programms einsetzen wollen, kann die Teilnahme an einem Einführungsseminar empfohlen werden.

Wie lange dauert ein Seminar?

Ein Einführungsseminar dauert drei zusammenhängende Tage (25 bis 28 Unterrichtsstunden). Ein Aufbauseminar (Teilnahmevoraussetzung ist die vorherige Teilnahme an einem Einführungsseminar) dauert je nach Thema ein bis zwei Tage. In Sachsen ist die Seminarteilnahme als Fortbildungsveranstaltung für Lehrer von Kultus anerkannt. Die Teilnahme ist über die Schulleitung bei der zuständigen Sächsischen Bildungsagentur zu beantragen.

Wie viel kostet die Teilnahme an einem Einführungsseminar?

Die Höhe der Eigenbeteiligung ist der jeweiligen Seminarausschreibung zu entnehmen.

Woher bekomme ich das Unterrichtsmaterial für das Programm Lions-Quest „Erwachsen werden“?

Die Teilnehmer/innen an dem Einführungsseminar erhalten das aktuelle Lehrerhandbuch inkl. CD-ROM, inkl. umfangreicher Materialien (Energizer, Zufallskarten, Beispiele für Elternbriefe, Flyer und weiterführende Infomaterialien). Die Kosten für das Lehrerhandbuch sind im Seminarpreis enthalten.

Wieso muss ich an einem Einführungsseminar teilnehmen, um das Lehrerhandbuch zu erhalten und berechtigt zu sein, das Programm im Unterricht einzusetzen?

Die von gut ausgebildeten Lions-Quest-Trainerinnen und -Trainern geleiteten Einführungsseminare vermitteln nicht nur die Inhalte und Methoden an ausgewählten Beispielen des Programms. Sie geben auch Gelegenheit, die Vermittlung des Programms selbst zu erproben und praxisorientiert zu erfahren, ob man für die Arbeit mit „Erwachsen werden“ bereit und geeignet ist. Dies mindert Risiken, die mit einem unreflektierten Einsatz des Programms verbunden sind.

Was mache ich, wenn ich an einem Seminar teilnehmen möchte?

Klicken Sie dazu auf der Startseite die für Sie zutreffende von den fünf Lions-Quest Region in Sachsen an. Dort finden Sie mit der Seminarausschreibung alle erforderlichen Informationen.

Sollte in Ihrer Region für Sie kein passendes Angebot vorhanden sein, hat vielleicht eine der anderen Region für Sie das passende Angebot parat.

Was ist nach dem Einführungsseminar?

In 1 bis 2-tägigen Aufbauseminaren können sich Lehrkräfte, die das Programm unterrichten, austauschen und Themen, die nicht im Einführungsseminar behandelt wurden, erproben. Zudem stehen besondere Themenschwerpunkte, wie z. B. das pädagogische Rollenspiel, die Förderung von Teamfähigkeit oder die Elternarbeit  im Mittelpunkt.
Folgende Themen für Aufbauseminare befinden sich z.Z. in der Erprobung bzw. Planung:
     –  Inklusion
     –  Cybermobbing
     –  LQ im Schullandheim / in der Jugendherberge

Wodurch wird die Nachhaltigkeit des Programms unterstützt?

Darüber hinaus ist Absicht, in Sachsen jeweils vor Ort eine Prozessbegleitung/Praxisbegleitung durch Prozessmoderatoren zu etablieren. Dafür werden noch weitere erfahrene Lions-Quest-Lehrkräfte gesucht, die sich für diese Zusatzqualifikation ausbilden lassen möchten. Informationen erhalten Sie dazu von dem Lions-Quest-Beauftragten in Ihrer Region.
In  der Lions-Quest Region Leipzig gibt es beispielsweise einen regelmäßigen Lions-Quest Stammtisch, bei dem ausgewählte Themen angeboten werden.

Gibt es noch weitere Lions-Quest Angebote?

Folgende weitere Angebote werden gerade getestet:
–  Eine Kombination von „Erwachsen werden“ und „Erwachsen handeln“ in zwei in kurzen Abständen aufeinanderfolgenden Seminaren
von jeweils 2 Tagen

–  Pädagogische Tage (ganztägig, halbtägig, 90 Minuten)
–  Seminar für Personen, die mit Flüchtlingskindern arbeiten (LQ und kulturelle Heterogenität in Schulklassen und anderen Gruppierungen)

Gibt es wissenschaftliche Untersuchungen, die die Erfolge bzw. Wirkungen des Programms bestätigen?

Es gibt mehrere große themenbezogene Evaluationen von der Universität Bielefeld sowie einige kleinere Studien. Übereinstimmend bestätigen alle Untersuchungen die deutliche Verbesserung des Klassenklimas und des Sozialverhaltens der Schülerinnen und Schüler. Dies hat nachweisbar positive Auswirkungen auf den Fachunterricht und die Lernleistungen der Schülerinnen und Schüler, die das Förderprogramm „Erwachsen werden“ im Unterricht erfahren haben.
Mehr zu wissenschaftliche Studien und Evaluationen und zur wissenschaftlichen Begleitung finden Sie hier.

Gibt es Literaturempfehlungen für Lions-Quest und andere Aufgabenstellungen?

Wie ist die Sächsische Bildungsagentur eingebunden?

Das Sächsische Staatsministerium für Kultus fördert Lions-Quest und schreibt Lions-Quest Seminare im Fortbildungskatalog der SBA aus. So hat es auch im Februar 2016 das Konzept zur Verbindung von Lions-Quest »Erwachsen werden«, »Erwachsen handeln« und der Berufs- und Studienorientierung mit dem Berufswahlpass“ als Download veröffentlicht:

 

 http://www.bildung.sachsen.de/5500.htm